Sawah Jikiden Reiki® Zürich

Jikiden Reiki® für Körper und Geist

Details zu Corona Massnahmen

Furoshiki – Japanische Verpackungskunst

Warum nicht einmal auf eine andere Art und Weise ein verpacktes Geschenk übergeben? Damit drückst du dem Empfänger eine besondere Wertschätzung aus.

Ein schön verpacktes Geschenk zu erhalten, bereitet Freude und weckt die Neugierde. Furoshiki sind quadratische Tücher, meistens aus Baumwolle oder Seide, die in Japan traditionellerweise als Verpackung oder als Tragebeutel dienen. Der Furoshiki-Stoff wird ohne Schere, ohne Klebstoff und ohne Schnur gewickelt und verknotet. Das Gute daran ist, dass das Tuch immer wieder verwendet werden kann.

Das Besondere in Japan ist, dass nicht der Beschenkte sondern der Schenkende das Präsent auspackt und übergibt. In Japan ist es üblich, das Tuch wieder mit nach Hause zu nehmen, denn es dient ausschliesslich als Schutzhülle. Hierzulande würde man das Tuch selbstverständlich den Beschenkten überlassen, denn Furoshiki Stoffe sind als solche schon wunderschöne Geschenke. Ausserdem trägt das Verpacken mit Furoshiki der Umweltschonung bei, denn es verursacht keine Müllberge. Furoshiki – die ultimative Verpackungsmethode!

Die Japanerin Yoshi Huggler von Office Japan führt dich in die Grundlagen der Furoshiki-Technik ein. Gemeinsam verpackst du Schritt für Schritt aus einem Furoshiki-Tuch verschiedene Gegenstände, siehe Kursangebote.

Workshop – Furoshiki

Office Japan bietet regelmässig
Furoshiki-Kurse an.

Infos und Anmeldung:
www.officejapan.ch

 

sawah_origami.jpg